Leistungen in der Schwangerschaft

Vorsorgeuntersuchungen

Als Hebamme führe ich auch Vorsorgeuntersuchungen gemäß der Mutterschaftsrichtlinien durch. Diese Untersuchungen werden im Mutterpass dokumentiert und beinhalten z.B. Fragen nach Ihrer Befindlichkeit, allgemeine Beratung, Gewichts- und Blutdruckmessungen, Urin- und Blutuntersuchungen, Feststellen der Lage und Größe Ihres Kindes, Kontrolle der Herztöne Ihres Kindes. Wenn der errechnete Geburtstermin überschritten wird oder es Auffälligkeiten gibt, sind auch CTG-Kontrollen durch mich möglich.

 

Die Vorsorge kann allein durch mich oder auch im Wechsel mit dem/der behandelden Gynäkologen/in durchgeführt werden.

 

Für die Untersuchung komme ich zu Ihnen nach Hause. Ich bringe alle benötigten Materialien und vor allem ausreichend Zeit mit, um in Ruhe alle anstehenden Fragen und Sorgen klären zu können.

 


Hilfe bei Beschwerden

Schwangerschaftsbeschwerden können sich in vielfältiger Art äußern, wie z.B. Übelkeit, Erbrechen, Unwohlsein, Schmerzen, Sodbrennen, Wassereinlagerungen, oder auch Fragen, Ängste und Nöte, die mit der Schwangerschaft zusammenhängen.

Auch der Verdacht auf vorzeitige Wehen, Blasensprung oder fraglicher Geburtsbeginn sind Gründe für Hebammenhilfe.

 

Diese Leistung kann so oft wie nötig mit der Krankenkasse abgerechnet werden.

 

Als Ergänzung zur Behandlung kann ich folgende kostenpflichtige Zusatzqualifikationen anbieten: