Akupunktur

 

Die Methode der Akupunktur basiert auf dem Verständnis von Gesundheit nach der chinesischen Medizin. Demnach ist jeder Mensch von Körperlinien, den sogenannten Meridianen, durchzogen. Durch diese Linien fließt die Lebensenergie – das Qi. Außerdem existieren in der chinesischen Philosophie die beiden gegensätzlichen Kräfte Yin und Yang. Sie bilden ein dynamisches Gleichgewicht oder wechseln sich ab – zum Beispiel Kälte und Wärme, Ruhe und Aktivität. Nur, wenn die gegensätzlichen Kräfte im Körper im Einklang sind, kann die Lebensenergie ungehindert fließen. Ist der Fluss gestört, treten psychische oder körperliche Beschwerden auf, die zu Krankheiten führen können. Bei der Akupunktur werden bestimmte Punkte am Körper mithilfe von dünnen Nadeln stimuliert, um das Qi zum Fließen zu bringen.

 

In der Schwangerschaft wird Akupunktur immer häufiger zur Linderung von Schwangerschaftsbeschwerden und als geburtsvorbereitende Akupunktur angewandt.

 

Bei folgenden Beschwerden kann Akupunktur eingesetzt werden:

 

  • Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen
  • Verspannungen und Rückenschmerzen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Wassereinlagerungen u.v.m.
  • zur Drehung bei Beckenendlage/Steißlage (Moxibustion)

Geburtsvorbereitende Akupunktur

 

Die geburtsvorbereitende Akupunktur kann ab der 36. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. Die Sitzungen finden 1x pro Woche bis zum errechneten Geburtstermin statt, danach bei Bedarf alle 2 Tage.

 

Eine Studie der Frauenklinik in Mannheim hat gezeigt, dass Akupunktur bei Erstgebärenden die Geburtsdauer im Schnitt von zehn auf acht Stunden verkürzt. Dieser positive Effekt beruht auf einer schnelleren Reifung des Gebärmutterhalses und einer gezielteren Wehentätigkeit in der Eröffnungsphase. Die Akupunktur kann ausschließlich diese Phase verkürzen, auf die Austreibungsphase hat sie dagegen keinen Einfluss.

 

Die geburtsvorbereitende Akupunktur sorgt außerdem dafür, dass die Frau die Geburtswehen weniger schmerzhaft empfindet und dass die Wehen auch in der Austreibungsphase zielgerichteter sind. Die geburtsverkürzende Wirkung der Akupunktur wird erst ausgelöst, wenn der Körper der Frau auf natürlichem Weg zur Geburt reif ist. Die Behandlung hat also keinen Einfluss auf den Geburtstermin und führt auch nicht zu vorzeitigen Wehen.

 

Akupunktursprechstunde im Yara - Mind & Body Spa Solingen

mittwochs 9:30 - 10:30 Uhr in der Gruppe (Zuzahlung 12 Euro pro Sitzung)

 

Einzeltermine nach Absprache im Yara oder als Hausbesuch (Zuzahlung 25 Euro pro Sitzung)

 

Anmeldung bitte per Email oder Telefon!